(Seite lädt...)
schließen x

Wetter für die Route: Geopfad-Route-O - Tuffsteinweg -

Regen: Heute / Morgen

0L
pro m²

15:00

0L
pro m²

18:00

0L
pro m²

21:00

0L
pro m²

00:00

0L
pro m²

03:00

0L
pro m²

06:00

0L
pro m²

09:00

0L
pro m²

12:00

0L
pro m²

15:00

Temperatur: Heute / Morgen

21.9°C

15:00

21.2°C

18:00

16.2°C

21:00

14.8°C

00:00

13.7°C

03:00

12.8°C

06:00

14.6°C

09:00

20.6°C

12:00

22.6°C

15:00

Wind: Heute / Morgen

4
km/h

15:00

6
km/h

18:00

1
km/h

21:00

4
km/h

00:00

5
km/h

03:00

5
km/h

06:00

8
km/h

09:00

8
km/h

12:00

13
km/h

15:00

Schnee: Heute / Morgen

0 cm

15:00

0 cm

18:00

0 cm

21:00

0 cm

00:00

0 cm

03:00

0 cm

06:00

0 cm

09:00

0 cm

12:00

0 cm

15:00

Montag

21.09.2020

  • Max. / Min.
    22 | 15°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    0 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    6 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Dienstag

22.09.2020

  • Max. / Min.
    22 | 13°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    0 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    14 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Mittwoch

23.09.2020

  • Max. / Min.
    20 | 13°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    27 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Donnerstag

24.09.2020

  • Max. / Min.
    16 | 13°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    2 L
    Windgeschwindigkeit
    31 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Eventuell

Freitag

25.09.2020

  • Max. / Min.
    13 | 7°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0.5 L
    Windgeschwindigkeit
    23 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Eventuell

Samstag

26.09.2020

  • Max. / Min.
    11 | 4°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0.7 L
    Windgeschwindigkeit
    28 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Eventuell

Sonntag

27.09.2020

  • Max. / Min.
    11 | 2°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    1.1 L
    Windgeschwindigkeit
    29 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich
Wegezeichen:
GPX:
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter
Anfahrt planen:
Region: Eifel
Art: Themenrundwanderung
Kilometer: 20
Schwierigkeit:
Kondition:
Landschaft:
Erlebnis:
Beste Jahreszeit: März, April, Mai, Juni, Juli, Aug., Sept., Okt.

Beitragsseiten

  • 001-Start im Geo-Spiel-Garten am Engelner Bahnhof
  • 002-Ruhebank aus heimischem Basaltgestein
  • 003-Am Tuffsteinfenster am Ortseingang von Weibern
  • 004-Nachbau eines Hebekrans am Ortseingang von Weibern
  • 005-Im Tuffsteinbruch am Alten Berg
  • 006-Im Tuffsteinbruch am Alten Berg
  • 007-Unterwegs im Tuffsteinweg
  • 008-Johannesmesse im Tuffsteinbruch Laerchenley
  • 009-Im Tuffsteinbruch Laerchenley
  • 010-Wegweiser aus Basaltgestein im Tuffsteinweg
  • 011-Herrliche Fernsichten vom Tuffsteinweg
  • 012-Blick auf Weibern vom Tuffsteinweg

Auf den Spuren des Tuffsteins durch das Obere Brohltal rund um Weibern

Der Geopfad Tuffsteinweg ist einer von mehreren Themenwegen im Brohltal, die sich mit dem Vulkanismus der Region, den daraus entstandenen Gesteinsformationen und ihrer industriellen Verwertung befassen. Eine Reihe von Schautafeln entlang der Wegstrecke informieren den interessierten Wanderer über die Lagerstätten, die Gewinnung und die Verarbeitung des Weiberner Phonolittuffs, der noch heute bei der Restaurierung des Kölner Doms Verwendung findet. Die 20 Kilometer lange Runde führt auf breiten Wald- und Wiesenwegen, weniger auf naturbelassenen Pfaden, in die meist aufgegebenen Steinbrüche hinein, zeigt geologische Aufschlüsse die beim Brechen des Tuffs zutage getreten sind und präsentiert im "Weiberner Tuffsteinfenster" die unzähligen Verwendungsmöglichkeiten dieses vulkanischen Gesteins. Damit nicht genug! Auch die schönen Fernsichten über die Osteifel lassen aufhorchen. 

Am Tuffsteinfenster am Ortseingang von Weibern

Im Tuffsteinfenster zeigt der Weiberner Steinhauerverein die zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten des Tuffsteins auf

Der Themenrundwanderweg beginnt am Geo-Spiel-Garten am Engelner Bahnhof der Brohltal-Schmalspureisenbahn. Der stilisierte Nachbau eines Vulkans kann hier "bestiegen" werden.  Eine erste Schautafel informiert über die Erdzeitalter und den Vulkanismus. Vom Geo-Spiel-Garten führt uns die Route über einen asphaltierten Wirtschaftsweg in Richtung Weibern. Am Ortseingang treffen die Wanderer auf das "Weiberner Tuffsteinfenster". Der im Jahre 1994 gegründete Steinhauerverein hat hier seine handwerklichen Fähigkeiten rund um den Tuffstein eindrucksvoll unter Beweis gestellt und zeigt in zahlreichen Varianten auf, wie der Tuffstein behauen und verbaut werden kann. Vom Weiberner Tuffsteinfenster sind es nur wenige Schritte bis zum Nachbau eines Hebekrans, wie sie früher beim Abbau des Tuffsteins verwendet wurden. Von hier aus steigen wir in den Wald hinein und werfen von der Aussichtsplattform "Alter Berg" einen ersten Blick in einen der zahlreichen Brüche. Die Firma Mendiger Basalt baut hier mit so genannten Schräm-Maschinen heute noch Tuff ab, der fein gemahlen als natürliches Substrat zur Dachbegrünung verwendet wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.