(Seite lädt...)
schließen x

Wetter für die Route: Saar-Hunsrück-Steig Reidelbach - Nonnweiler

Regen: Heute / Morgen

0L
pro m²

03:00

0L
pro m²

06:00

0L
pro m²

09:00

0.8L
pro m²

12:00

0.3L
pro m²

15:00

0L
pro m²

18:00

0.3L
pro m²

21:00

1.1L
pro m²

00:00

0.7L
pro m²

03:00

Temperatur: Heute / Morgen

21.5°C

03:00

19.2°C

06:00

21.3°C

09:00

26.7°C

12:00

29.4°C

15:00

29.1°C

18:00

25.1°C

21:00

21.9°C

00:00

20.8°C

03:00

Wind: Heute / Morgen

16
km/h

03:00

18
km/h

06:00

10
km/h

09:00

7
km/h

12:00

9
km/h

15:00

12
km/h

18:00

23
km/h

21:00

20
km/h

00:00

16
km/h

03:00

Schnee: Heute / Morgen

0 cm

03:00

0 cm

06:00

0 cm

09:00

0 cm

12:00

0 cm

15:00

0 cm

18:00

0 cm

21:00

0 cm

00:00

0 cm

03:00

Dienstag

11.08.2020

  • Max. / Min.
    30 | 19°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    2.5 L
    Windgeschwindigkeit
    23 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Eventuell

Mittwoch

12.08.2020

  • Max. / Min.
    30 | 20°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    1.7 L
    Windgeschwindigkeit
    22 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Donnerstag

13.08.2020

  • Max. / Min.
    28 | 20°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    1 L
    Windgeschwindigkeit
    22 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Eventuell

Freitag

14.08.2020

  • Max. / Min.
    21 | 16°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    4.1 L
    Windgeschwindigkeit
    18 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Samstag

15.08.2020

  • Max. / Min.
    23 | 16°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    5 %
    Regen / Liter
    1.3 L
    Windgeschwindigkeit
    12 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Sonntag

16.08.2020

  • Max. / Min.
    27 | 16°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    15 %
    Regen / Liter
    0.9 L
    Windgeschwindigkeit
    10 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Eventuell

Montag

17.08.2020

  • Max. / Min.
    25 | 17°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    5.6 L
    Windgeschwindigkeit
    18 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Eventuell
GPX:
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter
Anfahrt planen:
Region: Hunsrück, Saarland-Saargau
Art: Streckenwanderung
Kilometer: 33
Schwierigkeit:
Kondition:
Landschaft:
Erlebnis:
Beste Jahreszeit: März, April, Mai, Juni, Juli, Aug., Sept., Okt.

Beitragsseiten

  • 001-Im Seelbachtal bei Reidelbach
  • 002-Kleine Quelle am Saar-Hunsrueck-Steig
  • 003-An der Hochwaldalm im Saar-Hunsrueck-Steig
  • 004-Rast am Grimburger Hof
  • 005-Die Grimburg am Saar-Hunsrueck-Steig
  • 006-Auf der Grimburg
  • 007-Der Bergfried der Grimburg
  • 008-Blick von der Grimburg ins Wadrilltal
  • 009-Im idyllischen Wadrilltal
  • 010-Holzsteg ueber die Wadrill
  • 011-Moorige Bachauen im Wadrilltal
  • 012-Herrliche Weitsichten bei Gusenburg

Von Reidelbach über die Grimburg und durch das Wadrilltal nach Nonnweiler

Auch auf diesem 33 Kilometer langen Teilabschnitt durch den wild zerschluchteten saarländischen Hochwald zeigt der Saar-Hunsrück-Steig seine ungeheure Vielfalt. Auf tiefe Kerbtäler mit rauschenden Bachläufen folgen windumtoste Anhöhen mit herrlichen Fernsichten. Wenn auch in der Mehrzahl breite Wald- und Wiesenwege beschritten werden, macht der Steig von Reidelbach nach Nonnweiler seiner Bezeichnung als Premium-Fernwanderweg alle Ehre.

Auf dem Saar-Hunsrück-Steig in den Bergwiesen an der Hochwaldalm

Der Saar-Hunsrück-Steig führt an der inmitten duftener Bergwiesen liegenden bewirtschafteten Hochwaldalm vorbei

Von Reidelbach geht es aus einer offenen Wiesenlandschaft in das Seelbachtal hinein. Alsbald wird das kleine Gewässer überschritten. An mehreren Fischteichen entlang führt uns die Route zur Anhöhe bei Wadrill hinauf. Hier gelangen die Wanderer auf eine weitläufige Wiesenfläche, die am Waldrand zu umrunden ist. Inmitten der duftenden Bergwiesen lädt die Hochwaldalm zu einer zünftigen Einkehr ein. Leider ist es noch zu früh für eine Pause. So geht es wieder in den frühlingshaften Laubwald hinein. Dort folgen wir kurz darauf talwärts wandernd einem kleinen Nebengewässer der Wadrill. Am Wegrand tritt eine munter plätschernde Quelle mit der Bezeichnung „Weinfässchen“ zutage. Gerne kosten wir von dem erfrischenden Trinkwasser. Die erste Rast des Tages ist dann am Gasthaus Grimburger Hof fällig. Danach überschreiten wir den Fluss Wadrill und folgen dem Saar-Hunsrück-Steig steil bergan. Schon bald sind zwischen dem Frühlingslaub die ersten Umrisse der Grimburg zu erkennen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.