(Seite lädt...)
schließen x
GPX:

Werbung endet in 10 Sekunden

Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter
Anfahrt planen:
Region: Eifel
Art: Rundwanderung
Kilometer: 15
Schwierigkeit:
Kondition:
Landschaft:
Erlebnis:
Beste Jahreszeit: März, April, Mai, Juni, Juli, Aug., Sept., Okt.

Beitragsseiten

  • 001-Start am Dorfbrunnen von Uedersdorf
  • 002-Erste Weitblicke in die Vulkaneifel
  • 003-Ginsterbluete am Wasser und Felsen Weg
  • 004-Lavabruch am Aarleyturm
  • 005-Am Aarleyturm
  • 006-Vom Aarleyturm schweift der Blick über die Vulkaneifel
  • 007-Traumhafte Eifelblicke vom Aarleyturm
  • 008-Uedersdorf vom Aarleyturm (gezoomt)
  • 009-Der Aarleyturm sorgt für erregende Eifelblicke
  • 010-Rinderherde am Wasser und Felsen Weg
  • 011-Das Wegezeichen des Wasser und Felsen Weges
  • 012-Felsformation an der Loehley
  • 013-Eingefasste Waldpfade im Bereich der Loehley
  • 014-Die Loehleyfelsen brechen lotrecht ins Tal ab
  • 015-Im Felsengewirr der Loehley
  • 016-In der Ortschaft Weiersbach
  • 017-Bei Weiersbach wird die Lieser ueberschritten
  • 018-Auf dem Lieserpfad
  • 019-Der Wasser und Felsen Weg laeuft an der Lieser entlang
  • 020-Die Lieser an der Uedersdorfer Muehle
  • 021-Die Ortschaft Trittscheid vom Wasser und Felsen Weg
  • 022-Am Trittscheider Weiher
  • 023-Die Lieser wird erneut gequert
  • 024-In der aufgelassenen Lavagrube Uedersdorf
  • 025-Die Tour endet in der Ortsmitte von Uedersdorf

Vom aussichtsreichen Aarleyturm über die Löhleyfelsen ins idyllische Liesertal

Inmitten der Vulkaneifel im Ortskern von Üdersdorf trifft man auf den Startpunkt des knapp 15 Kilometer langen Wasser- und Felsenweges. Wie der Name schon sagt, befasst sich die Runde mit den beiden Elementen Wasser und Felsen, aber auch mit der vulkanischen Vergangenheit dieser Eifelregion. Auf breiten Wald- und Wiesenwegen, schmalen wurzeligen Pfaden und felsigen Steigen führt die Route zur aussichtsreichen Aarley hinauf, läuft in das Felsenmeer der Löhley hinein und windet sich dann mit dem Eifelsteig und dem Lieserpfad durch das idyllische Tal der Lieser. Langeweile kommt auf dem Wasser- und Felsenweg also keine auf. Dafür sorgen die herrlichen Fernsichten und die abwechslungsreiche, gut ausgeschilderte Streckenführung.

Der Start- und Zielort Üdersdorf vom Aarleyturm

Ausgangs der Ortschaft Üdersdorf läuft der Wasser- und Felsenweg in die freie Feldflur hinaus

Direkt neben der Kirche, auf dem kleinen Dorfplatz des Eifelörtchens Üdersdorf mit seinem schön gestalteten Brunnen aus heimischem Basaltgestein, starten wir in den Wasser- und Felsenweg. Wir wandern ein kurzes Stück in die Dauner Straße hinein. Mit einem scharfen Linksknick verlassen wir dann die Ortschaft durch die Straße "Auf dem Berg". Auf asphaltiertem Geläuf geht es am Friedhof vorbei und anschließende in die freie Feldflur hinaus. Schon bald erfreuen wir uns herrlicher Fernsichten über die Vulkaneifel hinweg, die sich im frühlingshaften Grün zeigt, und durch gelb blühende Ginsterstauden verzaubert wird. Nach dem Durchwandern einzeln stehender Waldparzellen steigt die Route stramm in den Hang hinein und zum vulkanologischen Bergrücken der Aarley hinauf.

Vom hölzernen Aussichtsturm auf der 557 Meter hohen Aarley schweift der Blick über die Vulkaneifel

Neben einer aufgelassenen Lavagrube, mit geologisch hochinteressanten Aufschlüssen treffen die Wanderer auf eine hölzerne Aussichtsplattform, die von der 557 Meter hohen Aarley eine herrliche 360°-Rundumsicht möglich macht. Während uns vom zwölf Meter hohen Turm mit seinen sieben Podesten der Start- und Zielort Üdersdorf zu Füßen liegt, schweift der Blick darüber hinaus weit in die Vulkaneifel hinein. Neben den bekannten Eifelbergen, Aremberg, Hohe Acht und Hochkelberg sollen bei guter Fernsicht sogar die Erhebungen des Hunsrücks jenseits der Mosel zu sehen sein. Obwohl wir erst kurze Zeit unterwegs sind, wird auf diesem traumhaften Aussichtsberg eine längere Pause eingelegt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.