(Seite lädt...)
schließen x

Wetter für die Route: Eifelsteig 11. Etappe Manderscheid - Daun

Regen: Heute / Morgen

0L
pro m²

15:00

0L
pro m²

18:00

0L
pro m²

21:00

0L
pro m²

00:00

0L
pro m²

03:00

0L
pro m²

06:00

0L
pro m²

09:00

0L
pro m²

12:00

0L
pro m²

15:00

Temperatur: Heute / Morgen

22.2°C

15:00

21.1°C

18:00

15.8°C

21:00

14.4°C

00:00

13.3°C

03:00

12.4°C

06:00

14°C

09:00

19.1°C

12:00

21.9°C

15:00

Wind: Heute / Morgen

2
km/h

15:00

4
km/h

18:00

4
km/h

21:00

2
km/h

00:00

3
km/h

03:00

3
km/h

06:00

5
km/h

09:00

8
km/h

12:00

12
km/h

15:00

Schnee: Heute / Morgen

0 cm

15:00

0 cm

18:00

0 cm

21:00

0 cm

00:00

0 cm

03:00

0 cm

06:00

0 cm

09:00

0 cm

12:00

0 cm

15:00

Montag

21.09.2020

  • Max. / Min.
    22 | 14°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    0 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    5 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Dienstag

22.09.2020

  • Max. / Min.
    22 | 12°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    0 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    14 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Mittwoch

23.09.2020

  • Max. / Min.
    19 | 11°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    25 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Donnerstag

24.09.2020

  • Max. / Min.
    15 | 12°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    3.2 L
    Windgeschwindigkeit
    33 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Eventuell

Freitag

25.09.2020

  • Max. / Min.
    12 | 7°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0.3 L
    Windgeschwindigkeit
    27 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Samstag

26.09.2020

  • Max. / Min.
    11 | 3°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    1.5 L
    Windgeschwindigkeit
    27 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Eventuell

Sonntag

27.09.2020

  • Max. / Min.
    9 | 1°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    1.6 L
    Windgeschwindigkeit
    27 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich
Wegezeichen:
GPX:
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter
Anfahrt planen:
Region: Eifel
Art: Streckenwanderung
Kilometer: 25
Schwierigkeit:
Kondition:
Landschaft:
Erlebnis:
Beste Jahreszeit: März, April, Mai, Juni, Juli, Aug., Sept., Okt.

Beitragsseiten

  • 001-Start im Kurpark von Manderscheid
  • 002-Auf dem Lieserpfad bei Manderscheid
  • 003-Auf dem Lieserpfad an der Rulandhuette
  • 004-Auf dem Lieserpfad
  • 005-Unterwegs im  Eifelsteig
  • 006-Blick ins Liesertal
  • 007-Im Liesertal an der Lieserbruecke
  • 008-Auf dem Eifelsteig im Liesertal
  • 009-Am Eckfelder Trockenmaar
  • 010-Unterwegs im  Eifelsteig
  • 011-Auf dem Eifelsteig im Liesertal
  • 012-Unterwegs im  Eifelsteig

Mit dem Eifelsteig durch das wildromantische Liesertal

"Wo Fels und Wasser Dich begleiten", lautet das Motto des Eifelsteigs. Beides wird dem Eifelsteigwanderer in Hülle und Fülle geboten, wenn er die 11. Etappe dieses Premiumweitwanderweges von Manderscheid nach Daun unter die Füße nimmt. Felsige Pfade in den steilen Hanglagen des Liesertales wechseln ab mit traumhaften Fernsichten über die Eifelhöhen. Im letzten Teil der Tour warten dann noch drei idyllische Eifelmaare darauf, erkundet zu werden.

Herbstliche Tiefblicke ins Liesertal von ausgesetzten Felsennestern

Rustikale Bohlenstege führen mit dem Lieserpfad über abgrundtiefe Felsenstürze hinweg

Vom Kurpark in Manderscheid geht es in das Liesertal hinein. In den steilen Hanglagen folgen wir dem Flusslauf in nördlicher Richtung. Kurz vor der Rulandhütte können die Wanderer die Manderscheider Oberburg bewundern, die rechter Hand aus dem Tal aufragt. Bizarre Felsformationen, aus denen sattgrüne Farne und Moose sprießen, begleiten uns auf dem schmalen Pfad, der des Öfteren auf rustikalen Bohlenstegen über den Abgrund führt. Erst spät bekommen wir die Lieser zu Gesicht. Mittels einer Holzbrücke wird der kleine Fluss überschritten und abzweigend von der Route zum nahe gelegenen Eckfelder Trockenmaar hinaufgewandert. Hier wurde das Eckfelder Urpferd ausgegraben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.