(Seite lädt...)
schließen x

Wetter für die Route: Traumpfad Monrealer Ritterschlag

Regen: Heute / Morgen

0.1L
pro m²

12:00

0L
pro m²

15:00

0L
pro m²

18:00

0L
pro m²

21:00

0L
pro m²

00:00

0L
pro m²

03:00

0L
pro m²

06:00

0L
pro m²

09:00

0L
pro m²

12:00

Temperatur: Heute / Morgen

3.2°C

12:00

3.3°C

15:00

1°C

18:00

0.8°C

21:00

0.8°C

00:00

0.4°C

03:00

0.6°C

06:00

0.9°C

09:00

3.3°C

12:00

Wind: Heute / Morgen

16
km/h

12:00

11
km/h

15:00

12
km/h

18:00

6
km/h

21:00

6
km/h

00:00

6
km/h

03:00

3
km/h

06:00

4
km/h

09:00

0
km/h

12:00

Schnee: Heute / Morgen

0 cm

12:00

0 cm

15:00

0 cm

18:00

0 cm

21:00

0 cm

00:00

0 cm

03:00

0 cm

06:00

0 cm

09:00

0 cm

12:00

Samstag

05.12.2020

  • Max. / Min.
    4 | 1°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    0 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    21 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Sonntag

06.12.2020

  • Max. / Min.
    4 | 0°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    8 km/h
    Schnee
    0.5 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Montag

07.12.2020

  • Max. / Min.
    3 | 2°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    5.3 L
    Windgeschwindigkeit
    17 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Eventuell

Dienstag

08.12.2020

  • Max. / Min.
    2 | -0°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    10 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Mittwoch

09.12.2020

  • Max. / Min.
    2 | -0°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    8 km/h
    Schnee
    0.5 %
    Gewitter
    Eventuell

Donnerstag

10.12.2020

  • Max. / Min.
    2 | -1°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    40 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    10 km/h
    Schnee
    1.3 %
    Gewitter
    Eventuell

Freitag

11.12.2020

  • Max. / Min.
    0 | -3°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    17 km/h
    Schnee
    0.2 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich
Wegezeichen:
GPX:
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter
Anfahrt planen:
Region: Eifel
Art: Rundwanderung
Kilometer: 16
Schwierigkeit:
Kondition:
Landschaft:
Erlebnis:
Beste Jahreszeit: März, April, Mai, Juni, Juli, Aug., Sept., Okt.

Beitragsseiten

  • 001-Start im idyllischen Fachwerkort Monreal
  • 002Die Elzbruecke im Fachwerkort Monreal
  • 003-Die Ruine der Philippsburg
  • 004-Die Loewenburg hoch ueber Monreal
  • 005-Blick vom Bergfried der Loewenburg auf Monreal
  • 006-Altes Gemaeuer der Loewenburg
  • 007-Blick hinueber zur Philippsburg
  • 008-Felsenweg im Traumpfad Monrealer Ritterschlag
  • 009-Die Elz wird ueberquert
  • 010-Im Traumpfad Monrealer Ritterschlag
  • 011-Auf dem Felsenkamm zwischen Elz und Thuerelz
  • 012-Auf dem Felsenkamm zwischen Elz und Thuerelz

Mittelalterliche Burgenromantik auf felsigen Steigen in der Hocheifel

Eine beeindruckende Fachwerkarchitektur, die in der Eifel ihresgleichen sucht, ein mittelalterliches Burgenensemble hoch über dem Elztal und eine 16 Kilometer lange Route die gespickt ist mit schmalen, abwechslungsreichen Bergpfaden, prägen den Traumpfad Monrealer Ritterschlag. Herrliche Fernsichten auf die Erhebungen der Osteifel tragen ebenfalls dazu bei, diese Tour zu einem herausragenden Wandererlebnis werden zu lassen.

Die uralte Elzbrücke im Fachwerkort Monreal

Die Besteigung des Bergfrieds der Löwenburg mit ihren herausragenden Aussichten ist ein beeindruckendes Erlebnis

Wir beginnen die Rundwanderung am Monrealer Bahnhof. Entlang der Elz geht es in den idyllischen Eifelort hinein. Überaus sehenswert sind die liebevoll restaurierten Fachwerkhäuser, die eng aneinander gezwängt rechts und links des kleinen Flüsschens aufragen. Aber auch die alten Brückenbauwerke und die Pfarrkirche, aus heimischem Schiefergestein zusammen gefügt, werden von den Traumpfadwanderern bewundert. Aus der Ortslage führt uns ein steiler Bergpfad hinauf zur Löwenburg. Hermann III. von Virneburg ließ sie im Jahre 1229 erbauen. In den Wirren des pfälzischen Erbfolgekrieges wurde die trutzige Feste 1689 von französischen Truppen vollkommen zerstört. Der mächtige, einst 40 Meter hohe Bergfried misst heute noch stolze 27 Meter und wird von den Wanderern bestiegen. Von seinen Zinnen fällt der grandiose Blick auf Monreal und die Ruine der benachbarten Phillipsburg, die der Bruder des Erbauers der Löwenburg im 13. Jahrhundert errichten ließ.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.