(Seite lädt...)
schließen x
GPX:

Werbung endet in 10 Sekunden

Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter
Anfahrt planen:
Region: Eifel
Art: Rundwanderung
Kilometer: 17
Schwierigkeit:
Kondition:
Landschaft:
Erlebnis:
Beste Jahreszeit: März, April, Mai, Juni, Juli, Aug., Sept., Okt.

Beitragsseiten

  • 001 Blick vom Rotweinwanderweg auf Rech
  • 002 In den Weinbergen hoch ueber dem Ahrtal
  • 003 Felsige Steige auf dem Rotweinwanderweg
  • 004 Jenseits des Tales zeigt sich die Saffenburg
  • 005 Die Mayschosser Ahrschleife
  • 006 Auf dem Rotweinwanderweg bei Mayschoss
  • 007 Der Weinort Mayschoss vom Rotweinwanderweg
  • 008 Imposantes Felsentor hoch ueber Mayschoss
  • 009 Traumhafte Talblicke vom Rotweinwanderweg
  • 010 Ahrtalpanorama auf dem Weg zum Uemerich
  • 011 Felsensteige am Felsenhorst Uemerich
  • 012 Blick vom Uemerich auf Mayschoss
  • 013 Burg Are rueckt naeher
  • 014 Am unteren Burgtor von Burg Are
  • 015 Auf der Burg Are hoch ueber Altenahr
  • 016 Der ehemalige Bergfried der Burg Are
  • 017 Der Weinort Altenahr von der Burg Are
  • 018 Blick ahrabwaerts von der Burg Are
  • 019 Beim Aufstieg zum Schwarzen Kreuz
  • 020 Vom Schwarzen Kreuz faellt der Blick auf Altenahr
  • 021 Die Route verfuegt ueber einen hohen Pfadanteil
  • 022 Beim Aufstieg zum Teufelsloch
  • 023 Am Altenahrer Teufelsloch
  • 024 Traumhaftes Ahrtalpanorama vom Teufelsloch
  • 025 Durch das Teufelsloch faellt der Blick auf Altenburg
  • 026 Grandiose Wegfuehrung in der Altenahrer Schweiz
  • 027 Felsensteige hoch ueber Altenburg
  • 028 Schmale Pfade durch lotreche Abstuerze
  • 029 Alpiner Aufstieg zur Mayschosser Teufelsley
  • 030 Blick von der Teufelsley ins Langfigtal
  • 031 Von der Teufelslay ist Burg Are zu sehen
  • 032 Seilsicherungen hoch ueber dem Ahrtal
  • 033 Die Saffenburg rueckt naeher
  • 034 Blick von der Saffenburg auf Mayschoss
  • 035 Der Start- und Zielort Rech von der Saffenburg

Aussichtsreiche Klettertour auf historischen Spuren im Ahrgebirge

Wichtige Hinweise:

Das Ahrtal wurde am 14. Juli 2021 von einer verheerenden Flutkatastrophe heimgesucht. Leider sind heute, mehr als zwei Jahre danach die großen Schäden in den Dörfern und Weinorten immer noch nicht vollständig behoben. Trotzdem kann im Ahrtal gewandert werden!! Wanderer sind ausgesprochen willkommen um den Tourismus neu zu beleben und der Region nach der Katastrophe eine Perspektive zu geben. Im nachfolgenden Wanderbericht haben wir es soweit wie möglich vermieden, die noch vorhandenen Flutschäden in unser Bildmaterial mit einzubinden.

Die Streckenführung der Zwei-Burgen-Tour in der Altenahrer Schweiz wurde von Profirouten zusammengestellt. Die Route verfügt infolgedessen über kein einheitliches Wegezeichen. Im ersten Teilabschnitt von Rech nach Altenahr folgt die Rundwanderung der Beschilderung des Rotweinwanderweges. Von Altenahr zurück nach Rech begleiten uns örtliche Wanderwege und ein Teil des Ahrsteigs. Beim Nachwandern empfiehlt es sich daher, die kostenlos downloadbare GPX-Datei von Profirouten zu benutzen.

Das Ahrgebirge, Teil des Rheinischen Schiefergebirges, ist im nordöstlichen Teil der Eifel anzutreffen. Der wildzerklüftete Gebirgszug ragt beiderseits der Ahr auf und ist gekennzeichnet durch schroffe Schieferformationen und lotrecht zur Ahr hin abbrechende Felswände. Neben dem Ahrsteig und dem Rotweinwanderweg verfügt das Ahrtal über eine ganze Reihe von ausgezeichneten Wanderrouten, die meist in Premiumqualität durch das Ahrgebirge führen. Dem Charakter dieser wilden und urwüchsigen Landschaft kommt die Region rund um Altenahr und Mayschoss am nächsten. Sie wird deshalb auch gerne als "Altenahrer Schweiz" bezeichnet. Die nachfolgend beschriebene 17 Kilometer messende Rundtour führt mit dem Rotweinwanderweg über aussichtsreiche Weinbergwege, klettert auf felsigen Steigen zu alpinen Felsennestern hinauf und läuft hoch über dem Ahrtal mit der Burg Are und der Saffenburg zwei sehenswerte mittelalterliche Gemäuer an.

Auf dem Rotweinwanderweg hoch über dem Weinort Rech

Der Rotweinwanderweg zeigt sich ausgesprochen felsig und geländerbewehrte Abschnitte sind zu durchsteigen

Wir starten in die Rundwanderung im Weinort Rech. Direkt an der Rotweinstraße, die amtliche Bezeichnung lautet B267, wird für Wanderer kostenloser Parkraum bereit gestellt. Wir überschreiten die Landstraße und queren mit der Dorfstraße "Am Herrenberg" die von der Flutkatastrophe zerstörte Gleisanlage der Ahrtalbahn. Ausgangs der Ortslage von Rech geht es mit der Zuwegung des Rotweinwanderweges in die steil abfallenden Weinberge hinein. In halber Hanglage treffen wir auf die Hauptroute des Rotweinwanderweges, dem wir jetzt linksschwenkend folgen. Anfangs als breiter Weinbergweg, wenig später als schmaler Pfad und felsiger Steig führt er uns durch die Rotweinlagen. Dabei fällt ein imposanter Blick ins Ahrtal und zurück auf den Start- und Zielort Rech. Im weiteren Verlauf zeigt sich der Rotweinwanderweg ausgesprochen felsig. Geländerbewehrt sind steinerne Trittstufen im Auf- und Abstieg zu durchsteigen. Jenseits des Ahrtales zeigt sich zum Greifen nah die Burgruine Saffenburg, die wir zum Schluss der Tour noch anlaufen werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.