(Seite lädt...)
schließen x
GPX:

Werbung endet in 10 Sekunden

Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter
Anfahrt planen:
Region: Eifel, Ahrtal
Art: Rundwanderung
Kilometer: 19
Schwierigkeit:
Kondition:
Landschaft:
Erlebnis:
Beste Jahreszeit: März, April, Mai, Juni, Juli, Aug., Sept., Okt.

Beitragsseiten

  • 001 Die Tour beginnt in Kesseling
  • 002 Am rauschenden Kesselinger Bach
  • 003 Nebengewaesser fallen in den Kesselinger Bach
  • 004 Im Kesselinger Bachtal
  • 005 Gedenkstein Hexenverfolgung in der Gemarkung Auf Wolfsgraben
  • 006 Blick ins Ahrtal
  • 007 Schoen renoviertes Bauernhaus in Puetzfeld
  • 008 Die Ahr wird ueberschritten
  • 009 Die Wallfahrtskapelle Sancta Maria Immaculata
  • 010 Das schoene Innere der Wallfahrtskapelle
  • 011 An der Wallfahrtskapelle
  • 012 Auf dem Panoramaweg ist ein Felssturz zu druchklettern
  • 013 Auf dem Ahrbrücker Panoramaweg
  • 014 Die Route fuehrt an der Ahrbruecker Katharinen-Kapelle vorbei
  • 015 Schmale Hangpfade bei Ahrbrueck
  • 016 Felsige Passagen gehoeren zum Streckenprofil
  • 017 Blick ins Kesselinger Tal
  • 018 Im Auschsbachtal
  • 019 Wasserspruenge im Auschsbachtal
  • 020 Der Auschsbach zeigt sich recht wild
  • 021 Waldpfade beim Aufstieg zum Steinerberg
  • 022 Verschneite Hochflaeche auf dem Steinerberg
  • 023 Am bewirtschafteten Steinerberghaus
  • 024 Herrliche Fernsichten vom 531 Meter hohen Steinerberg
  • 025 Der Start- und Zielort Kesseling rueckt naeher

Auf erdigen Waldpfaden aus dem Ahrtal hinauf zum Steinerberghaus

Wichtige Hinweise und Vorbemerkungen:

Mehr als sieben Monate nach der verheerenden Flutkatastrophe am 14./15. Juli 2021 im Ahrtal haben wir uns entschlossen, wieder im Ahrgebirge wandern zu gehen. Wir möchten mit der nachfolgend beschriebenen Rundtour aufzeigen, dass im Ahrtal für Wanderer schon wieder vieles möglich ist. Schließlich ist die im Wiederaufbau begriffene Region zukünftig in besonderem Maße auf den Wandertourismus angewiesen. Das Team von Profirouten hat es allerdings weitestgehend unterlassen, Bilddokumente ins Netz zu stellen, die die immer noch sichtbaren Flutschäden zeigen.

Bei der Kesselinger Ahrtal- und Steinerberg-Acht handelt es sich um einen unbeschilderten Wanderweg. In der Kategorie "Schwierigkeit" vergibt Profirouten aus diesem Grunde drei von fünf möglichen Balken. Beim Nachwandern sollte man sich daher der downloadbaren GPX-Datei von Profirouten bedienen.

In Form einer stilisierten "8" steigt die Rundwanderung Kesselinger Ahrtal- und Steinerberg-Acht auf erdigen, aussichtsreichen Waldpfaden aus dem Ahrtal hinauf zum 531 Meter hohen Gipfel des Steinerbergs. Neben breiten Forstwegen werden in erster Linie die von jedem Wanderer so sehr geschätzten schmalen Waldpfade, oftmals in steiler Hanglage, begangen. Dabei wird die Wanderung entlang des rauschenden Auschsbaches mit seinen vielfältigen Wassersprüngen in besonders guter Erinnerung bleiben. Die schönen Aussichten ins Kesselinger Bachtal und ins Ahrtal sowie das Gipfelpanorama vom bewirtschafteten Steinerberghaus über das Ahrgebirge ergänzen das kurzweilige Wandererlebnis in besonderem Maße.

Am rauschenden Kesselinger Bach

Der Kesselinger Bach, ein rechter Nebenfluss der Ahr, begleitet uns auf dem ersten Teilabschnitt

Die rund siebzehn Kilometer lange Rundwanderung durch das Ahrgebirge beginnt auf dem kleinen Wanderparkplatz an der L85 ausgangs der Ortschaft Kesseling. Auf schmalen Hangpfaden und breiten Uferwegen begleiten wir den stark Wasser führenden Kesselinger Bach in Fließrichtung. Der vierzehn Kilometer lange rechte Nebenfluss der Ahr entspringt in der Nähe von Schelborn. Bis zur Einmündung in die Ahr bei Ahrbrück wechselt er gleich mehrmals seinen Namen. So wird er im Oberlauf als Auelbach, Blasweiler Bach und Staffeler Bach bezeichnet. Mehrere kleine Rinnsale und ein größeres Gewässer fallen aus den steilen Hanglagen, die links der Route aufragen, in den Kesselinger Bach. Nach etwa zwei Kilometern gelangen die Wanderer in die Ortschaft Ahrbrück. Hier überschreiten wir den Dennbach, der wenige Meter weiter ebenfalls in den Kesselinger Bach mündet und queren die L85 inmitten der Ortslage.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.