(Seite lädt...)
schließen x

Wetter für die Route: Hochtaunusrundwanderung am Großen Feldberg

Regen: Heute / Morgen

0L
pro m²

15:00

0L
pro m²

18:00

0L
pro m²

21:00

0L
pro m²

00:00

0L
pro m²

03:00

0L
pro m²

06:00

0L
pro m²

09:00

0L
pro m²

12:00

0L
pro m²

15:00

Temperatur: Heute / Morgen

20°C

15:00

19.7°C

18:00

17°C

21:00

16.1°C

00:00

15.2°C

03:00

14.3°C

06:00

14.9°C

09:00

18°C

12:00

20.1°C

15:00

Wind: Heute / Morgen

5
km/h

15:00

6
km/h

18:00

6
km/h

21:00

6
km/h

00:00

5
km/h

03:00

7
km/h

06:00

10
km/h

09:00

11
km/h

12:00

15
km/h

15:00

Schnee: Heute / Morgen

0 cm

15:00

0 cm

18:00

0 cm

21:00

0 cm

00:00

0 cm

03:00

0 cm

06:00

0 cm

09:00

0 cm

12:00

0 cm

15:00

Montag

21.09.2020

  • Max. / Min.
    20 | 16°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    0 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    7 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Dienstag

22.09.2020

  • Max. / Min.
    21 | 14°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    0 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    23 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Mittwoch

23.09.2020

  • Max. / Min.
    19 | 15°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0.4 L
    Windgeschwindigkeit
    34 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Donnerstag

24.09.2020

  • Max. / Min.
    16 | 13°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    2.8 L
    Windgeschwindigkeit
    39 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Eventuell

Freitag

25.09.2020

  • Max. / Min.
    12 | 9°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    3.8 L
    Windgeschwindigkeit
    35 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Wahrscheinlich

Samstag

26.09.2020

  • Max. / Min.
    9 | 5°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0.2 L
    Windgeschwindigkeit
    36 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Sonntag

27.09.2020

  • Max. / Min.
    8 | 2°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0.1 L
    Windgeschwindigkeit
    36 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich
GPX:
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter
Anfahrt planen:
Region: Taunus
Art: Rundwanderung
Kilometer: 22
Schwierigkeit:
Kondition:
Landschaft:
Erlebnis:
Beste Jahreszeit: März, April, Mai, Juni, Juli, Aug., Sept., Okt.

Beitragsseiten

  • 001-Im Wald von Oberems nach Schmitten
  • 002-Am Harbersgrund im Weilbachtal
  • 003-Im Weilbachtal
  • 004-Am Baerenfichtenweiher im Weilbachtal
  • 005-Der Weilbach bei Schmitten
  • 006-Pfarrkirche von Schmitten
  • 007-Im idyllischen Lauterbachtal
  • 008-Altes Rathaus von Arnoldshain
  • 009-Auf der Hochtaunusrundwanderung bei Sandplacken
  • 010-Windbruch unterhalb des Feldberggipfels
  • 011-Auf dem Gipfel des Grossen Feldbergs
  • 012-Am Feldbergkreuz auf 881 Metern

Auf den Spuren der Römer über den Großen und den Kleinen Feldberg

Bei dieser 22 Kilometer langen Rundwanderung im Hochtaunus steigen die Wanderer zum Großen Feldberg hinauf, der mit seinen 881 Höhenmetern als die höchste Erhebung des Rheinischen-Schiefergebirges gilt. Zwei idyllische Bachtäler sind auf der Tour zu durchwandern und der Kleine Feldberg wird umrundet. Herausragende Highlights dieser Route sind sicherlich die herrlichen Fernsichten vom Großen Feldberg und das Römerkastell am Limeswanderweg.

Am alten Rathaus von Arnoldshain

Am Bärenfichtenweiher vorbei nach Arnoldshain und in das idyllische Lauterbachtal hinein

Die Wandergruppe startet im Taunusörtchen Oberems und steigt ausgangs der Bebauung steil bergan zu einem Bergrücken hinauf. Nach diesem Schweiß treibenden Anstieg begleitet uns lichter Hochwald wieder hinab zum Harbersgrund, einem kleinen Teich im Weilbachtal. Entlang des Weilbaches wandern wir am Bärenfichtenweiher vorbei nach Schmitten. Hier weiß auf einem Felsensporn in der Dorfmitte die kleine Pfarrkirche sehr zu gefallen. Die Gruppe überschreitet den Weilbach und wandert kurz darauf durch die Ortschaft Arnoldshain, mit ihrem hervorragend restaurierten „Alten Rathaus“, in das idyllische Lauterbachtal hinein. Durch Waldparzellen folgt die Route dann dem Bachlauf ständig ansteigend hinauf nach Sandplacken. Hier treffen die Wanderer auf den Europäischen Fernwanderweg, der sie rechts abzweigend durch junges Birkengehölz in Richtung Großer Feldberg führt. Wenig später geleiten uns breite Waldwege steil bergan zum Dach des Taunus hinauf.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.