(Seite lädt...)
schließen x
GPX:

Werbung endet in 10 Sekunden

Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter
Anfahrt planen:
Region: Pfalz
Art: Rundwanderung
Kilometer: 21
Schwierigkeit:
Kondition:
Landschaft:
Erlebnis:
Beste Jahreszeit: März, April, Mai, Juni, Juli, Aug., Sept., Okt.

Beitragsseiten

  • 001-In der Hauensteiner Felsentour am Kreuzfelsen
  • 002-Blick vom Kreuzfelsen auf Hauenstein
  • 003-In der Hauensteiner Felsentour
  • 004-Blick vom Kahlen Felsen
  • 005-Auf dem Kahlen Felsen
  • 006-In der Hauensteiner Felsentour am Huehnersteinfelsen
  • 007-Aufstieg zum Huehnerstein
  • 008-Stahlleiter mit Rundumsicherung am Huehnerstein
  • 009-Panoramablick vom Huehnerstein
  • 010-Der Huehnerstein ist eine freistehende Felsformation
  • 011-Auf der Hauensteiner Felsentour im Dimbachtal
  • 012-Am Friedrichsfelsen bei Lug, genannt Luger Fritz
  • 013-Am Krappenfels auf dem kleinen Rauhberg
  • 014-In der Hauensteiner Felsentour auf dem kleinen Rauhberg
  • 015-Blick vom kleinen Rauhberg auf Spirkelbach
  • 015-In der Hauensteiner Felsentour auf dem kleinen Rauhberg
  • 017-In der Hauensteiner Felsentour auf dem kleinen Rauhberg
  • 018-Lotrecht aufragende Felsen auf dem kleinen Rauhberg
  • 019-In der Hauensteiner Felsentour auf dem kleinen Rauhberg
  • 020-In der Hauensteiner Felsentour auf dem kleinen Rauhberg
  • 021-Kapelle des Karmeliterklosters in Hauenstein

Auf aussichtsreichen Felsenpfaden durch die Südwestpfalz

Achtung: Wechselnde Wegezeichen auf der gesamten Wanderung!!

Die Hauensteiner Felsentour im Herzen der Pfalz begeistert jeden Wanderer. Unzählige Sandsteinformationen, die begangen oder auf spektakuläre Weise erklettert werden können, liegen am Wegrand. Herrliche Ausblicke über den Pfälzerwald und die malerischen Ortschaften sorgen für Kurzweil. Eine Wegführung, die in der Mehrzahl aus Wald- und Felsenpfaden besteht, macht diese Route zu einem Premiumwanderweg der Extraklasse, der auch in der Pfalz seinesgleichen sucht. Die hier beschriebene Rundwanderung wurde von Profirouten.de anhand von Kartenmaterial zusammen gestellt. Sie ist also nicht durchgängig mit einem einheitlichen Wegezeichen versehen. Beim Nachwandern sollte man eine örtliche Wanderkarte im Maßstab 1:25.000 mitführen. Naturlich kann man sich dazu auch unserer downloadbaren GPX-Datei bedienen.

Blick vom Kreuzfelsen auf Hauenstein und den Backelsteinfelsen

Vom Kreuzfelsen fällt der Blick auf den Start- und Zielort Hauenstein und auf den Backelsteinfelsen

Aus der Ortslage von Hauenstein folgen wir der Wegmarkierung „Roter Punkt" in den bewaldeten Hang hinein. Ein steil ansteigender Pfad führt uns sogleich zum Kreuzfelsen hinauf. Hier werden wir mit einer herrlichen Aussicht auf den Luftkurort Hauenstein und den Backelsteinfelsen belohnt, der vis-à-vis unseres Standortes über einem Bergrücken aufragt. Auf dieser exponierten Sandsteinformation befand sich dereinst eine frühmittelalterliche Spornburg unbekannter ständischer Zuordnung. Der Sage nach soll es sich um ein Jagdschloss des Kaisers Friedrich Barbarossa gehandelt haben. Sodann führt uns die Felsentour, die auf diesem Teilstück auch mit dem gelb markierten Hauensteiner Schusterpfad identisch ist, an einer ganzen Reihe von bizarren Sandsteinformationen vorbei und hinüber zum nächsten Aussichtspunkt, dem Kahlen Felsen. Auch von dieser hohen Kanzel sind die Panoramablicke auf Hauenstein überaus bemerkenswert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.