(Seite lädt...)
schließen x
Wegezeichen:
GPX:

Werbung endet in 10 Sekunden

Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter
Anfahrt planen:
Region: Eifel, Ahrtal
Art: Streckenwanderung
Kilometer: 21
Schwierigkeit:
Kondition:
Landschaft:
Erlebnis:
Beste Jahreszeit: März, April, Mai, Juni, Juli, Aug., Sept., Okt.

Beitragsseiten

  • 001-Start an der Hahnensteiner Muehle bei Insul
  • 002-Ahrbruecke bei Insul
  • 003-Entlang der Ahr bei Insul
  • 004-Das Wegezeichen der blauen Route des Ahrsteigs
  • 005-Auf dem Ahrsteig bei Sierscheid
  • 006-Wegekreuz auf der Duempelhardt, 415 m
  • 007-Blick von der Duempelhardt ueber das Ahrgebirge
  • 008-Aufstieg aus dem Lierstal ueber Serpentinenpfade
  • 009-Blick auf Hoenningen beim Aufstieg zur Linder Hoehe
  • 010-Beim Aufstieg zur Linder Hoehe
  • 011-Schoene Weitsichten beim Aufstieg zur Linder Hoehe
  • 012-Auf der Linder Hoehe, 487 m
  • 013-Die Ortschaft Lind am Ahrsteig
  • 014-Der Ahrsteig an der Krippenkapelle in Lind
  • 015-Die Wandergruppe beim Abstieg von Lind ins Ahrtal
  • 016-Idyllische Waldpfade auf dem Weg nach Kreuzberg
  • 017-Der Ahrsteig in Kreuzberg
  • 018-An der Dorfkappelle von Altenburg
  • 019-Am Schwarzen Kreuz hoch ueber Altenahr
  • 020-Burg Aare vom Schwarzen Kreuz

Durch die Abgeschiedenheit des Ahrgebirges von Insul nach Altenahr

Auf der 21 Kilometer langen Etappe von Insul nach Altenahr taucht der Ahrsteigwanderer in die Abgeschiedenheit der Natur ein. Allerdings geht es recht selten an der Ahr entlang. Von den einsamen Hochplateaus über die uns der Fernwanderweg führt, schweift der Blick immer wieder über das wild zerklüftete Ahrgebirge. Dabei bestimmen breite Wald- und Wiesenwege, seltener schmale Trampelpfade das abwechslungsreiche Streckenprofil. Karge Heideflächen und schattige Auenwälder erfreuen das Wanderherz, bevor dieser schönen Streckenwanderung im Weinort Altenahr mit seinem geschäftigen Treiben und einer Reihe von Einkehrmöglichkeiten ein Ende gesetzt wird.

Die Ahrbrücke bei Insul

Von der Hahnensteiner Mühle geht es aus der Ortsmitte von Insul mit einer uralten Steinbrücke über die Ahr hinweg

Die Wanderer starten an der Hahnensteiner Mühle bei Insul in das Wandervergnügen. Sie war die bedeutendste unter den 15 Mühlen des Amtes Nürburg und bis ins Jahr 1984 noch in Betrieb. Aus der Ortsmitte von Insul kommend wird dann die Ahr mittels einer uralten Steinbrücke überschritten. Ausgangs der Bebauung trifft die Gruppe auf den Ahrsteig, der von einer Landstraße rechts abzweigend für kurze Zeit an der Ahr entlang läuft. Durch schattigen Forst geht es kurz darauf steil bergan nach Sierscheid und sodann zum Bergrücken der 415 Meter hohen Dümpelhardt hinauf. Wacholdergewächse und karge Weideflächen bestimmen hier das Landschaftsbild und traumhafte Fernsichten zurück zum Aremberg und weit voraus über das Ahrgebirge laden zu einer ersten Wanderrast ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.