(Seite lädt...)
schließen x

Wetter für die Route: Marathonwanderung auf den Spuren der Ordensritter

Regen: Heute / Morgen

0L
pro m²

18:00

0L
pro m²

21:00

0L
pro m²

00:00

0L
pro m²

03:00

0L
pro m²

06:00

0L
pro m²

09:00

0L
pro m²

12:00

0L
pro m²

15:00

0L
pro m²

18:00

Temperatur: Heute / Morgen

0°C

18:00

-0.3°C

21:00

-0.9°C

00:00

-1°C

03:00

-1.3°C

06:00

-1.5°C

09:00

-0.3°C

12:00

-0.2°C

15:00

-1.8°C

18:00

Wind: Heute / Morgen

19
km/h

18:00

19
km/h

21:00

20
km/h

00:00

21
km/h

03:00

24
km/h

06:00

21
km/h

09:00

12
km/h

12:00

14
km/h

15:00

10
km/h

18:00

Schnee: Heute / Morgen

0.1 cm

18:00

0.1 cm

21:00

0 cm

00:00

0 cm

03:00

0 cm

06:00

0.1 cm

09:00

0.1 cm

12:00

0.1 cm

15:00

0.1 cm

18:00

Samstag

23.01.2021

  • Max. / Min.
    2 | -1°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    23 km/h
    Schnee
    0.1 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Sonntag

24.01.2021

  • Max. / Min.
    0 | -2°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    22 km/h
    Schnee
    0.7 %
    Gewitter
    Unwahrscheinlich

Montag

25.01.2021

  • Max. / Min.
    -1 | -3°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    29 km/h
    Schnee
    1.2 %
    Gewitter
    Eventuell

Dienstag

26.01.2021

  • Max. / Min.
    1 | -3°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    0 L
    Windgeschwindigkeit
    42 km/h
    Schnee
    5.2 %
    Gewitter
    Eventuell

Mittwoch

27.01.2021

  • Max. / Min.
    4 | 2°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    1.5 L
    Windgeschwindigkeit
    48 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Eventuell

Donnerstag

28.01.2021

  • Max. / Min.
    7 | 4°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    3.6 L
    Windgeschwindigkeit
    49 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Eventuell

Freitag

29.01.2021

  • Max. / Min.
    10 | 5°C
    Regenwahrscheinlichkeit
    100 %
    Regen / Liter
    6.6 L
    Windgeschwindigkeit
    46 km/h
    Schnee
    0 %
    Gewitter
    Wahrscheinlich
GPX:
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter
Anfahrt planen:
Region: Eifel
Art: Rundwanderung
Kilometer: 43
Schwierigkeit:
Kondition:
Landschaft:
Erlebnis:
Beste Jahreszeit: März, April, Mai, Juni, Juli, Aug., Sept., Okt.

Beitragsseiten

  • 001-Start auf dem Wanderparkplatz Hohe Acht
  • 002-Am nebelverhangenen Muellers Kreuz
  • 003-Die Johanniter-Ordenskommende in Adenau
  • 004-Auf dem Adenauer Markt
  • 005-Das Wegezeichen der Route im Wald bei Adenau
  • 006-Die Wanderer an der Kapelle Muellenwirft
  • 007-Im Wirftbachtal
  • 008-Kirche St. Johannes-Baptist in Kirmutscheid
  • 009-Altarraum der Kirche St. Johannes-Baptist in Kirmutscheid
  • 010-Blick ins Wirftbachtal von der Barweiler Hoehe
  • 011-Kleine Kapelle bei Barweiler
  • 012-Giftiger Fingerhut am Wegesrand
  • 013-St. Antoniuskapelle  in Kottenborn
  • 014-Sommerliche Hocheifel bei Kottenborn
  • 015-Rast bei Kottenborn
  • 016-Haflingerpferde auf der Kottenborner Hoehe
  • 017-Blick auf die Nuerbug
  • 018-Auf dem Weg zum Nürburgring
  • 019-Die Nuerburg hoch ueber der Gruenen Hoelle
  • 020-Am Nuerburgring - Streckenabschnitt Schwalbenschwanz
  • 021-Aufstieg zur Hohen Acht auf idyllischen Waldpfaden
  • 022-An der Hohen Acht
  • 023-Am Kaiser-Wilhelm-Turm auf der Hohen Acht, 747 m
  • 024-Blick vom Kaiser-Wilhelm-Turm auf der Hohen Acht
  • 025-Auf dem Wanderparkplatz Hohe Acht endet die tolle Runde

Auf den Spuren des Johanniterordens durch die Hocheifel

Das Wegezeichen schwarzes Malteserkreuz auf weißem Grund entführt die Wanderer auf diesem Themenwanderweg des Eifelvereins in das frühe Mittelalter. Im ausgehenden 12. Jahrhundert unterhielt der Johanniterorden in der Hocheifel rund um Adenau eine Reihe von Niederlassungen. So ist die gesamte Region durch das Wirken der Ordensritter stark geprägt. Die Route des Eifelvereins folgt breiten Wald- und Wiesenwegen, durchquert mehrere schmucke Eifelorte und verläuft quer durch die Grüne Hölle, den Nürburgring. Die Streckenführung erhebt nicht den Anspruch eines Premiumwanderweges, bietet aber den Wanderern einen faszinierenden Einblick in die Zeit der Ordensritter und herrliche Fernsichten über die waldreiche Hocheifel. Gewürzt wird die Tour noch mit einem ordentlichen Schuss Rennsportromantik und dem Aufstieg zum höchsten Berg der Eifel, der Hohen Acht.

Auf den Spuren der Ordensritter am nebelverhangenen Müllerskreuz

Im Eifelstädtschen Adenau besaß der Johanniterorden eine Komturei

Die Wanderung beginnt im ersten Büchsenlicht auf dem Wanderparkplatz an der Hohen Acht und führt die 7köpfige Truppe talwärts zum Müllerskreuz. Mit dem anbrechenden Tag steigen hier im dunklen Nadelwald noch die Morgennebel auf und sorgen für eine gespenstische Stimmung. Nach sechs Kilometern wird Adenau erreicht. Wir lassen den historischen Buttermarkt hinter uns und wandern in den Ortskern hinein. Seit 1162 besaß der Johanniterorden hier einen Herrenhof, Komturei genannt. Das ehemalige Gehöft, gleich neben der Pfarrkirche „St. Johannes der Täufer“ wird von den Wanderern in Augenschein genommen, bevor es ausgangs des Eifelstädtchens bergauf nach Wirft geht. Breite, zum Teil asphaltierte Wander- und Wirtschaftswege führen über einen Bergrücken hinweg in das idyllisch gelegene Wirftbachtal hinein. Im Talgrund treffen die Wanderer auf die Kapelle „Müllenwirft“. Hier errichtete der Johanniterorden dereinst einen Hof mit Mühle, zu der auch die Kapelle „Not Gottes“ gehörte. Das kleine Kirchlein wurde 1823 abgerissen, von fleißigen Händen im Jahre 1988 neu aufgebaut und ist heute wieder ein viel besuchter Wallfahrtsort.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.